Mitte Juni besuchten Mitglieder der Muslim Gemeinde die Tafel Bruchsal.

Die Tafel, ein Gemeinschaftsprojekt der Caritas, der Diakonie und des Deutschen
Roten Kreuzes, hilft und unterstützt Menschen aus der Region, die sich aus
unterschiedlichsten Gründen bedürftig sind.
Die Hilfe an diese zirka 5.000 Personen erfolgt unter anderem in Form von Lebensmitteln und Haushaltswaren.

Ulrich Ellinghaus, ehrenamtlicher Leiter der Tafel Bruchsal, sprach angesichts
der vielen Bedürftigen die täglich die Tafel besuchen: „Es zählt für uns
hier keine Herkunft oder Religion, sondern nur die Bedürftigkeit.“ Nach dieser
Überzeugung engagieren sich auch alle ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen.
Um die Tafel ebenfalls tatkräftig unterstützen zu können, hat sich die
Bruchsaler Muslim Gemeinde dazu entschlossen, durch eine Lebensmittelspende den
Menschen vor Ort ebenfalls zu helfen. Die Besucher der Tafel wurden mit frischen
türkischen Sesamringen, Getränken und allerlei Süßem verköstigt.
Die Aktion fand großen Zuspruch und wurde mit Freude angenommen.

Abdurrahman Yalcin, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Muslim Gemeinde
Bruchsal, betonte: „Diejenigen, die sich gesättigt schlafen legen, während
sie wissen, dass Ihr Nachbar hungert, haben nicht den vollkommenen Glauben
erreicht! Die Muslime handeln und leben nach diesem Prinzip. Daher war es für
uns gerade jetzt im Fastenmonat Ramadan von größter Bedeutung, die Tafel sowie
all ihre Besucher bestmöglich zu unterstützen. Wir sind davon überzeugt, heute
einen wichtigen Beitrag gemeinsam mit der Tafel für eine bessere Zukunft und ein
gemeinsames Miteinander geleistet zu haben.“
Die Tafel als auch die Muslim Gemeinde waren sehr zufrieden und erfreut über den
Verlauf der gemeinsamen Aktion und hoffen sich auch weiterhin gegenseitig helfen
und unterstützen zu können.